BiodiversitÀtsinitiative

BiodiversitÀtsinitiative

Die Schweiz unternimmt zu wenig fĂŒr den Erhalt unserer Natur und Landschaft und damit unserer Lebensgrundlagen. So darf es nicht weitergehen! Darum haben Natur- und Umweltorganisationen die BiodiversitĂ€tsinitiative lanciert.

Die eidgenössische Volksinitiative «FĂŒr die Zukunft unserer Natur und Landschaft» (BiodiversitĂ€tsinitiative):

Die Initiative wurde am 8. September 2020 mit mehr als 100’000 gĂŒltigen Unterschriften eingereicht.

Trotz akutem Handlungsbedarf weigerte sich der StĂ€nderat im Dezember 2023 zum zweiten Mal, auf einen indirekten Gegenvorschlag zur Initiative einzutreten. Der TrĂ€gerverein war bereit gewesen, die Initiative zurĂŒckzuziehen, falls der Gegenvorschlag zustande kommt, damit rasch Massnahmen zum Schutz der BiodiversitĂ€t in der Schweiz hĂ€tten beschlossen werden können.

Damit steht im Sommer 2024 eine Volksabstimmung zur BiodiversitÀtsinitiative an.

Initiativtext

Initiativkomitee

Weitere Mitglieder

Chronologie

2024: Abstimmung. Am 22. September findet die Volksabstimmung zur BiodiversitÀtsinitiative statt.

Dezember 2023: Dem Parlament gelang es nicht, einen Kompromiss in Form eines indirekten Gegenvorschlages zur BiodiversitÀtskrise zu finden und damit rasch Massnahmen zum Schutz der BiodiversitÀt in der Schweiz zu ergreifen.

2023: Entscheid Gegenvorschlag. Im 2023 wird das Parlament die BiodiversitÀtsinitiative sowie einen indirekten Gegenvorschlag dazu diskutieren und einen Entscheid fÀllen.

Dezember 2022: FristverlÀngerung Volksinitiative. Nachdem im Dezember 2022 auch der StÀnderat die Frist zur Behandlung der BiodiversitÀtsinitiative verlÀngert hat, hat das Parlament nun bis zum 8. MÀrz 2024 Zeit, das Ausmass der BiodiversitÀtskrise und ihrer Folgen einzuschÀtzen und einen Gegenvorschlag zur Initiative auszuarbeiten.

September 2022: Gegenvorschlag Nationalrat. Der Nationalrat lehnt im September 2022 die BiodiversitÀtsinitiative ab, verbessert mit dem Instrument der BiodiversitÀtsgebiete jedoch den Gegenvorschlag des Bundesrates.

MĂ€rz 2022: Überarbeiteter Gegenvorschlag Bundesrat. Im MĂ€rz 2022 ĂŒberweist der Bundesrat den aufgrund der eingegangenen Stellungnahmen angepassten indirekten Gegenvorschlag zur BiodiversitĂ€tsinitiative zusammen mit der Botschaft dem Parlament.

Juli 2021: Stellungnahme Gegenvorschlag. Ein Schritt, aber erst ein sehr kleiner: So beurteilt die TrÀgerschaft der BiodiversitÀtsinitiative in ihrer Stellungnahme am 6. Juli 2021 den indirekten Gegenvorschlag des Bundesrates in ihrer Vernehmlassungsantwort. Sie fordert umfassendere, wirksamere und rasch umsetzbare Massnahmen zugunsten von BiodiversitÀt, Landschaft und baukulturellem Erbe.

MÀrz 2021: Vernehmlassung Gegenvorschlag. Am 31. MÀrz 2021 eröffnet der Bundesrat die Vernehmlassung zum indirekten Gegenvorschlag

Dezember 2020: Gegenvorschlag Bundesrat. Der Bundesrat beschliesst am 4. Dezember 2020, die BiodiversitÀtsinitiative abzulehnen und die Anliegen in einem indirekten Gegenvorschlag aufzunehmen.

September 2020: Übergabe Unterschriften. Die BiodiversitĂ€tsinitiative wird am 8. September 2020 mit 108‘112 Unterschriften bei der Bundeskanzlei eingereicht. Die offizielle BestĂ€tigung von 107’885 gĂŒltigen Unterschriften erfolgt am 16. Oktober.

MÀrz 2019: Lancierung Volksinitiative. BiodiversitÀtsinitiative und Landschaftsinitiative werden als Doppelinitiative am 28. MÀrz 2019 lanciert.

TrÀgerorganisationen

Diese Organisationen haben die BiodiversitÀtsinitiative im MÀrz 2019 lanciert.

pronatura birdlife Heimatschutz slfp sfv Casafair Fair Fish

UnterstĂŒtzende Organisationen

Wenn auch Sie Interesse haben, die Initiative zu unterstĂŒtzen, dann melden Sie sich bitte per Mail an info@biodiversitaetsinitiative.ch

Statuten
VCS Verkehrs-Club der Schweiz Klimagrosseltern SIA - Schweizer Ingenieur- und Architektenverein Naturfreunde Schweiz Schweizer PĂ€rke aqua viva mountain wilderness Alpen-Initiative Kleinbauern-Vereinigung CIPRA Bergheimat Biosuisse ProSpecieRara Bioterra Silviva Slow Food CH Greenpeace Ärztinnen fĂŒr den Umweltschutz LE ROUGEGORGE IG Wilde Biene oeku Bergwald Engadiner Naturforschende ffu-pee ngzh Naturforschende Gesellschaft Uri bionetz solarspar Protect Our Winters fauna bern zooschweiz Schweizer Tierschutz zĂŒrcher tierschutz Schweizer Nationalpark Naturhistorisches Museum Bern Pusch IUCN Pro Lutra Fondation Franz Weber OEJV Vogelwarte Sempach Berner Ala Verein Klimastadt ZĂŒrich bSLA PanEco